AUDIO – JEDER HAT EIN OFFENES OHR!

2020.06.16 10:19 Uhr, von Sonja Biermann

Der Herr der Ringe. Laufzeit: 171 Minuten. Was hat das nun mit Werbung zu tun?

Folgendes: Ein Film, der für seine Überlänge bekannt ist, ist immer noch kürzer als die die durchschnittliche Radiohördauer in Deutschland: Stolze 181 Minuten wird täglich Radio gehört, so die ARD Werbung&Sales für das Jahr 2019.

 

Alltagsbegleiter Radio

Jeden Tag 3 Stunden Radio? Richtig! Selbstverständlich erzielt die Werbung auch dementsprechend ihre Wirkung. Denn „Radio geht ins Ohr – bleibt im Kopf“ bewahrheitet sich immer wieder. Immer wieder erwischt man sich wie man den eben gehörten Spot nachmurmelt oder sich im ein oder anderen Fall über ein Müsli lustig macht. Die unterbewusste Wirkung von Radio im Alltag ist immens – die erste große Stärke von Radio.

Noch wirkungsvoller: Audiowerbung direkt auf der Handelsfläche! So ist es möglich Kunden auf saisonale Produkte, Rezepte oder Sonderangebote hinzuweisen – einen schnelleren Abverkauf schafft man sonst nur Digital.

Womit wir bei der zweiten Stärke wären: Als Tagesbegleiter erreicht das rein auditive Medium auch Personen kurz vor oder sogar am Point-of-Sale. Ein unglaublichen Push vor allem für Produkte aus der Kategorie FMCG.

Ist die Kampagnen-Zielsetzung Reichweite, so denkt man nicht fälschlicherweise direkt an TV. Aber auch Radio, die wesentlich kostengünstigere Variante, ist dafür bestens geeignet. Möchte man das ganze noch mit einer spitzen Zielgruppe und Trackbarkeit kombinieren so empfiehlt sich die UKW-Kampagne mit Online-Audio zu paaren. Die dritte Stärke!

 

Tech-Wunder Online-Audio

Online-Audio ist beliebt. Sehr sogar. Bestätigung findet man im Online-Audio-Monitor 2019: Über 95% der 14-29 Jährigen nutzen Online-Audio Angebote. Je nach Angebot verschieben sich die Altersgruppen, Interessen und viele weitere Merkmale, sodass man fast jede Wunsch-Zielgruppe erreichen kann.

 

Weniger Awareness, mehr Performance? Kein Problem!

Hierfür befinden wir uns im Bereich DR Radio. Spots in Sekundenschnelle Buchen, Kunden-Daten einpflegen und auf Performance KPI’s trimmen. Darüber hinaus wertet die Software die Datensätze aus und eine künstliche Intelligenz optimiert die Kampagne.

 

Die Welt der Podcasts

Weiter geht’s: Podcasts sind heutzutage unumgänglich!

Unterhaltung, Information, True Crime, Ratgeber, Business, etc. etc. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und: Es wird konzentriert gehört! Das schafft ein Umfeld in der vor allem Native Ads, welche vom Podcast-Host eingesprochen werden, glaubwürdig wirken. Exklusive Werbung für Podcast Episoden schaffen es den Nutzer zum Brand Lover zu machen, ihn somit langfristig binden.

Und die Branche wächst stetig!

Nicht ohne Grund hat Spotify 200 mio € in das Podcast Start-Up Gimlet investiert. Und nicht ohne Grund ist Spotify die Nummer 1 Plattform für Podcasts in Deutschland.

 

Spotify – Der Audio-Traum für Werbetreibende

Spotify gehört bereits bei vielen Menschen zum Alltag, und der Musik-Streaming Dienst tut viel daran die User zu binden. Nicht aber nur Nutzer, sondern auch Künstler, Podcaster und nicht zuletzt auch Vermarkter. Der große Vorteil: Auf Spotify streamen nur eingeloggte User mit einer eindeutigen User-ID über alle Endgeräte hinweg. Das heißt im Klartext: die Spotify Insights zu Reichweite, Hörerschaft und Performance sind sehr genau und aussagekräftig.

Übrigens: Mehr als 70% der Podcast-Nutzer auf Spotify sind Premium-Nutzer, die sonst keine Werbung auf Spotify hören oder sehen. Das steigert im Folgeschluss die Werbewirksamkeit für genau diese Premium-User!

 

Zu guter Letzt ein allgemein wichtiger Hinweis zur Spot-Produktion:

Man meint, es ist offensichtlich und doch hört man es in der Umsetzung selten – die Sound-Identität. Ton und Marke müssen harmonieren, um im Kopf des Hörers verankert zu bleiben. Hierbei kann man gerne unterscheiden zwischen einer Stimme (Seitenbacher), einem Jingle (Haribo) oder eben einem Audiologo (Telekom).

Selbsttest: Haben Sie bei den letzten 3 Beispielen mitreden- oder summen können? Audio done right!

Möglicherweise hören Sie die nächsten 3 Stunden ja doch genauer hin.

Anregungen, Fragen oder den Wunsch nach Beratung? Wir stehen Ihnen zur Verfügung!